Um möglichst lange Freude an Ihren Stadler-Schuhen zu haben, noch einige Tipp’s zur Pflege:

Gute Schuhe verdienen gute Pflege – die richtige Lederpflege verlängert die Lebensdauer Ihrer Schuhe erheblich.

Leder ist ein natürliches „lebendes“ Material und unterliegt einem gewissen Alterungsprozess. Damit das Leder nicht austrocknet, brüchig wird und seine Geschmeidigkeit beibehält, muss es regelmäßig mit Pflegesubstanzen versorgt werden.

Nach der Reinigung der Schuhe mittels Bürste – bei stärkeren Verschmutzungen mit lauwarmen Wasser oder Lederreinigungsmittel – die Schuhe langsam gut trocknen lassen.

Wichtig: 
Schuhe nie direkt an der Heizung, an einem Ofen oder direkter Sonneneinstrahlung trocknen lassen – nasses Leder „verbrennt“ sehr leicht (es wird hart, spröde und brüchig).

Nach dem Trocknen je nach Ledertyp die entsprechende Pflege aufbringen:

Vollnarbige Leder:
Silikon- oder wachshaltige Creme dünn auftragen und mit weichem Tuch nachpolieren.
Durch leichtes Anwärmen des Leders mit einem Fön ziehen die Pflegesubstanzen der Creme noch besser und tiefer in das Leder ein.

Zu viel Creme verschließt aber die Poren und reduziert die Atmungsaktivität!
Abschließend mit Imprägnierspray das Leder vor Nässe und Verschmutzung schützen.
Achtung: Keine Öle oder Fette zur Pflege verwenden – die Leder werden dadurch weich und schwammig außerdem geht die Atmungsaktivität verloren.

Nubuk- und Veloursleder:
Spezielle Raulederpflegesprays versorgen das Leder mit der benötigten „Nahrung“. Imprägnier-sprays versiegeln die Oberfläche und schützen vor Schmutz und Nässe. Abschließend mit einer Kreppbürste die samtige Oberfläche wieder herstellen.
Es kann auch Schuhcreme für die Pflege verwendet werden, das Leder verändert dadurch aber sehr stark seinen Charakter – bekommt eine „speckige“ Optik.


Sämischleder:

Die spezielle Gerbung verleiht dem Sämischleder die Eigenschaft, sich mit der Zeit selbst zu reinigen und eine schützende Patina anzulegen.
Starke Verschmutzungen können mit einem Lederradiergummi vorsichtig entfernt werden.
Für eine bessere Schmutzabweisung und Schutz vor Nässe empfiehlt sich die Verwendung von Imprägnierspray.

Allgemeine Pflegetipps:
– Fußbetten zum besseren Auslüften aus den Schuhen nehmen
– Lagerung der Schuhe mit Holzschuhspannern an einem luftigen Ort
– Futterleder von Zeit zu Zeit mit Feuchtigkeitscreme behandeln – der sehr aggressive Fußschweiß trocknet
das Futterleder aus und macht es brüchig und hart.
– Geben Sie Ihren Schuhen die Zeit, die aufgenommene Feuchtigkeit – Leder kann sehr viel an Feuchtigkeit
speichern – wieder abzugeben. Dadurch verhindern Sie einerseits die Entstehung unangenehmer
Gerüche  und verlängern andererseits auch die Lebensdauer Ihrer Schuhe.
– Vermeiden Sie den Kontakt mit Benzin, Säure und Jauch – diese Flüssigkeiten sind besonders aggressiv
und greifen sowohl die Sohle als auch den Klebstoff an und können Ihren Stadler-Schuh zerstören.
– Die volle Wirksamkeit entfaltet die Imprägnierung erst nach rund 24 Stunden!